Slogan Supersign (Claim)
Logo Supersign

Impressum

Lentikular

Flipp-Effekt

Lentikular

Zoom-Effekt

Lentikular

Motion-Effekt

Lentikular

Morph-Effekt

Lentikular

3D-Effekt

Lentikular Effekte

Darstellung des Lentikular Flipp-Effektes anhand eines animierten gifs mit einem geöffneten und einem geschlossenen Auge.
Darstellung des lentikularen Morphing-Effektes indem sich eine runde Wolke in eine herzförmige Wolke verwandelt.
Darstellung des Lentikular Motion-Effektes anhand eines animierten gifs, bei dem das Dach eines Cabrios geöffnet wird.
Darstellung des Lentikular Zoom-Effektes anhand eines animierten gif-Bildes mit einem Text, der von hinten nach vorne in sechs Schritten kommt.
Darstellung des 3D Lentikular-Effektes anhand eines animierten gif-Bildes.

Der einfachste und klassische Effekt bei der Lentikular Technik ist das Flipp- oder Wechselbild (oft auch als Wackelbilder bezeichnet). Man erreicht diesen Effekt durch die Verflechtung (interlacing) zweier unterschiedlicher Motive. Durch das Kippen von rechts nach links oder von oben nach unten wechselt ein Bild in ein anderes Bild.

 

Hierfür benötigen wir von Ihnen 2 Bilder mit mindestens (echten) 300 dpi im Endformat. Wir beraten Sie gerne für die optimale Aufbereitung der Bild-dateien. Wackelbilder drucken wir im Offset- und Digitaldruck.

Beim lentikularen Zoom-Effekt lassen sich Text- oder Bildelemente ein- und auszoomen. Auch hier funktioniert der Effekt optimal, wenn die Karte über die horizontale Achse gekippt wird.

Bei der Lentikular  Animation oder dem Motion-Effekt handelt es sich um eine aufwändigere Variante des einfachen Flipp-Bildes. Je nach Material und Bildgröße lassen sich bis zu 24 Phasen/Bildsequenzen realisieren. Am besten lassen sich Bewegungsabläufe wie auf/zu, vor/zurück und auf/ab dar-stellen, also alle Bewegungen, die in beide Richtungen funktionieren und Sinn machen. Lentikular Animationen funktionieren am Besten, wenn der Kippeffekt über die horizontale Achse verläuft. Die abgebildete Karte kippt der Betrachter von oben nach unten.

Von einem Bildwechsel mit mehr als 3 Bildern über die Gesamtfläche ist abzuraten!

Ein weiterer Effekt ist das Lentikular-Morphing. Hierbei werden mehrere Motive so verflochten, dass sich durch Veränderung des Betrachtungs winkels ein Motiv in ein anderes Motiv ver-wandelt Da es sich hier auch um eine Animation handelt, ist auch hier der Kippeffekt über die horizontale Achse optimal.

 

Bei der Aufbereitung des Morphing -Effektes sind wir Ihnen gerne behilflich.

In der Realität sieht der Mensch auf Grund eines optischen Phänomens, genannt "Parallaxe", dreidimensional. Zwischen beiden Augen sind etwa 6 cm Abstand. So sieht jedes Auge das gleiche Objekt aus einer leicht ver-setzten Perspektive. Die beiden Sehnerven der Augen senden zwei verschiedene Signale an das Gehirn, welches diese wieder in ein einziges Bild zusammensetzt. So entsteht ein dreidimensionales Bild.

 

Für die Aufbereitung und Gestaltung von Lenticular 3D-Bildern bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um zu erörtern, wie Ihre Idee am Besten umgesetzt werden kann. Auch 2D-Bilder lassen sich mit enem gesissen Aufwand in 3D-Bilder umwandeln.

 

Beim Lentikular 3D sind keine weiteren Hilfsmittel wie z.B. eine 3D-Brille notwendig.

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Post-Anschrift anzugeben!